Ostseeküste und Hansestädte 2020 - 6 Tage

★★★★ Gägelow - DE

Wyndham Garden Hotel Wismar in Gägelow bei Wismar

Inmitten der Mecklenburgischen Küsten- und Seenlandschaft, direkt vor den Toren der Hansestadt im Ortsteil Gägelow liegt das 4-Sterne-Hotel WYNDHAM GARDEN Wismar. 177 klimatisierte Hotelzimmer mit Telefon, Radio, Satelliten-TV, Wannenbad, WC, Kosmetikspiegel und Fön warten auf Ihre Gäste. Auf Anfrage sind behindertengerechte und Mehrbettzimmer verfügbar. Im gesamten Hotel kann WLan frei genutzt werden.

Exzellente Gastlichkeit erleben Sie im Restaurant „Bellevue“, in der Bar „WisBar“ und bei schönem Wetter auf der idyllischen Gartenterrasse. Das Haus bietet zudem den Freizeitbereich „Wissemare“ mit Sauna, Dampfbad, Indoor

Pool, Sonnendeck mit Blockhaussauna und Whirlpools. Die Fitnessecke und der Massage- und Beautybereich runden das Angebot ab. Direkt am Haus stehen ausreichend Busparkplätze zur Verfügung.

  • Kontingente: auf Anfrage nach Verfügbarkeit
  • Vorgeschlagene Dauer: 6 Tage
  • Ansprechpartner: Oliver Westphal

Leistungen

  • 5xÜbernachtung im komfortablen Doppel- oder Einzelzimmer
  • 5xFrühstück vom reichhaltigen Buffet
  • 5xAbendessen im Hotel (3-Gang-Menu oder Buffet)
  • 1xganztägige Reiseleitung Hansestädte Wismar und Insel Poel
  • 1xganztägige Reiseleitung Tagesausflug Lübeck – Travemünde – Boltenhagen
  • 1xTrave-Schifffahrt Lübeck – Travemünde
  • 1xganztägige Reiseleitung Tagesausflug Rostock und Warnemünde
  • 1xSchifffahrt Warnemünde – Hafen Rostock
  • 1xganztägige Reiseleitung Ausflug Fehmarn
  • Nutzung von Sauna und Fitnessraum im Hotel

Reisebilder

Programmvorschlag

  • 1. Tag | Anreise nach Gägelow bei Wismar, Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen im Hotel.
  • 2. Tag | Gestärkt durch ein reichhaltiges Buffetfrühstück geht es zunächst nach Wismar. Wir zeigen Ihnen die alte und lebendige Hansestadt an der Ostsee mit all ihren interessanten Sehenswürdigkeiten, Bau- und Kulturdenkmälern, ihrem unverwechselbaren Flair mit der Romantik von Hafen, den sorgsam restaurierten Bürgerhäusern und dem einzigartigen Marktplatz – mit 10.000 m² Fläche einer der größten in Norddeutschland. Nach der Mittagspause geht es auf die nahegelegene Insel Poel. Beschauliche Orte mit gemütlichen Fischerhäfen und langen Sandstränden, fotogene Leuchttürme, viel Ruhe und eine weitgehend intakte Tier- und Pflanzenwelt - mit diesen Eigenschaften punktet die rund 37 Quadratkilometer große Ostseeinsel mit ihren knapp 3.000 Einwohnern. Rückfahrt zum Hotel nach Gägelow, wo Sie mit einem leckeren Abendessen erwartet werden.
  • 3. Tag | Rostock, die Perle der Ostsee, erwartet uns heute. Giebelhäuser unterschiedlicher Epochen künden ebenso wie die machtvollen Kirchen vom Reichtum der Kaufleute im Mittelalter. Die meisten Rostock-Besucher werden schon aus der Ferne durch den 117 m hohen Turm von St. Petri begrüßt. Einst Landmarke für die Seefahrt, hat er wechselvolle Zeiten beobachten und erdulden müssen. Mit St. Marien ist ein Juwel der Hansestadt direkt am Neuen Markt zu finden. Die Astronomische Uhr aus dem Jahre 1472 lockt vor allem mittags um 12 Uhr, wenn der Apostelumgang zu bestaunen ist, Besucher in die gotische Basilika. Nur wenige Schritte entfernt ist das siebentürmige Rathaus mit dem barocken Laubenvorbau. Nach der Stadtbesichtigung fahren wir weiter in das benachbarte Seebad Warnemünde. 1323 noch ein kleines Fischerdorf, kauften die Rostocker schon im frühen Mittelalter ein Stück des Paradieses - direkt vor ihrer Haustür. Der breite, feine und weiße Strand machte Warnemünde im vergangenen Jahrhundert zu einem mondänen Badeort. Die kleinen Fischer- und Kapitänshäuser am Alten Strom, die prächtigen Villen an der Strandpromenade, der 100 jährige Leuchtturm am Fuße der Westmole und die Krane der Kvaerner Warnow Werft gehören heute ebenso zu Warnemünde wie der Geruch vom frisch geräucherten Fang der Fischer. Mit dem Schiff geht es von Warnemünde zurück in den Rostocker Hafen, wo Sie der Reisebus bereits erwartet. Über das Heilbad Bad Doberan Rückfahrt nach Wismar. Rechtzeitig zum Abendessen sind Sie zurück im Hotel.
  • 4. Tag | Auf geht’s in die alte Hansestadt Lübeck. Auf der Stadtrundfahrt und zu Fuß zeigt Ihnen die Reiseleitung die vielen Sehenswürdigkeiten: Das Holstentor von 1471 steht mit seinen mächtigen Türmen wie schützend vor der Altstadt, die sich, umgeben von Wasser, auf einem ovalen Hügel ausbreitet. Auf dessen höchstem Punkt steht das Rathaus, ein Prachtbau aus der Gotik und Renaissance. Die Marienkirche ist ein vollkommenes Beispiel norddeutscher Backsteingotik. Das "Haus der Schiffergesellschaft" blieb als einziges der vielen Gildehäuser seit 1535 unverändert erhalten. Nach der Mittagspause ist ausreichend Zeit zum Bummeln. Spazieren Sie durch die romantischen Gassen der Altstadt. Am Nachmittag geht es mit dem Schiff auf der Trave weiter nach Travemünde, wo die ein- und auslaufenden Großfähren nach Schweden vor der Kulisse der "Passat", dem Schwesternschiff der 1958 im Sturm im Südatlantik gekenterten "Pamir" vorbeifahren. Über das Ostseebad Boltenhagen geht es wieder nach Gägelow, dort erwartet Sie ein schmackhaftes Abendessen.
  • 5. Tag | Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Ausflug nach Fehmarn. Über die Ostseebäder Grömitz und Dahme erreichen Sie Fehmarn, die drittgrößte deutsche Insel nach Rügen und Usedom. Obwohl sie nicht zu den bekanntesten deutschen Urlaubsinseln zählt, bietet sie alles, was Touristen an der Ostsee schätzen: 78 Kilometer Küste mit langen Sandstränden und Steilhängen, kleine Orte, malerische Binnenseen sowie viel Natur und frische Luft. Dazu kommen rund 2.000 Sonnenstunden pro Jahr - ein Topwert in Deutschland. Seit 1963 verbindet die Fehmarnsund-Brücke die Insel mit dem Festland. Burg, mit rund 6.000 Einwohnern der größte Ort, ist mit seinen niedlichen Altstadthäusern, der stattlichen St.-Nikolai-Kirche und 3 Museen ein beliebtes Ausflugsziel. Am geschützten Burger Binnensee verbreitet der Burgstaakener Hafen mit zahlreichen Yachten und einigen Fischkuttern maritimes Flair. Das Wasser steht ohnehin im Mittelpunkt eines Fehmarn-Besuchs. Ausgedehnte, flach abfallende Badestrände sind ideal für Senioren und Familien mit Kindern. Der mit 2,5 Kilometer längste und belebteste Strand liegt südlich von Burg. Dort stehen in der Saison rund 1.500 Strandkörbe. Beliebte Fotomotive sind die Leuchttürme in Flügge, Westermarkelsdorf, Marienleuchte und Staberhuk sowie die Südermühle in Petersdorf - eine Windmühle, die heute als Restaurant genutzt wird. Sehenswert ist auch der Orther Hafen. Obschon heute nur noch als Marina genutzt, hat sich dieser den Charme der alten Zeit bewahrt. Hier stehen noch die alten Speicherhäuser, liegen noch die Schienen der Inselbahn und das Denkmal, das die Orther dem Stifter des Hafens, Kaiser Wilhelm II., am Ostufer gesetzt haben, ist kürzlich weiß angestrichen worden, ohne damit moderner geworden zu sein. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.
  • 6. Tag | Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt nehmen Sie heute Abschied von Mecklenburg-Vorpommern und treten mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.

Optionen & Sonstiges

Freiplätze Fahrer als 21. Person frei im EZ + 42. Person im ½ DZ Stornierung bis 6 Wochen vor Anreise kostenfrei

Termine, Preise & Anfrage

Von Bis Preis im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag  
01.04.2020 31.10.2020 379.00 € 75.00 € Anfragen
Die angebotenen Preise verstehen sich inklusive der aktuell gültigen Mehrwertsteuer. Sollte sich diese ändern, oder eine Bettensteuer / Kulturförderabgabe für den Unterkunftsort eingeführt werden, behalten wir uns eine Anpassung der angebotenen Preise vor.