Oberlausitz & Spreewald 2021

★★★★ Cottbus - DE

Lindner Congress Hotel Cottbus

Dieses 4-Sterne-Hotel liegt im historischen Stadtviertel im Herzen von Cottbus. Freuen Sie sich auf ein elegantes Ambiente und eine herrliche Aussicht auf die grüne Stadt an der Spree. Das Lindner Congress Hotel bietet gemütliche, geräumige Zimmer mit allen modernen Annehmlichkeiten. WLAN ist kostenfrei. Im Restaurant Primo genießen Sie regionale Spezialitäten und internationale Gerichte. Im Sommer können Sie auf der gemütlichen Terrasse speisen und die Sonne genießen. Live-Sportveranstaltungen werden in der Sports Bar übertragen. Dort erhalten Sie auch eine Vielzahl von Snacks und frisch gezapfte regionale Biere.

  • Kontingente: auf Anfrage nach Verfügbarkeit
  • Vorgeschlagene Dauer: 5 Tage
  • Ansprechpartner: Oliver Westphal

Leistungen

  • 4xÜbernachtung im komfortablen Doppel- oder Einzelzimmer
  • 4xFrühstück vom reichhaltigen Buffet
  • 4xAbendessen im Hotelrestaurant (3-Gang-Menu oder Buffet)
  • 1xReiseleitung zur Stadtbesichtigung Cottbus 2 Std.
  • 1xEintritt & Führung Branitzer Park
  • 1xReiseleitung zum Tagesausflug Spreewald
  • 1xGurkenverköstigung im traditionellen Betrieb
  • 1xSpreewaldkahnfahrt
  • 1xganztägige Reiseleitung Rundfahrt ehemalige Tagebauregion Oberlausitz
  • 1xBesuch des Fürst Pückler Parks in Bad Muskau

Reisebilder

Programmvorschlag

  • 1. Tag | Anreise nach Cottbus. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
  • 2. Tag | Gut gestärkt vom Frühstück lernen Sie heute die schöne Stadt am südöstlichen Rand des Spreewalds kennen. Cottbus ist nach Potsdam die zweitgrößte Stadt Brandenburgs. Wie viele Orte im Spreewald ist auch Cottbus von der sorbisch-wendischen Geschichte geprägt, die das Stadtbild und den Alltag der Menschen kennzeichnet. Bei Ihrem Stadtrundgang durch die historische Altstadt entdecken Sie mittelalterliche Tore, Türme und barocke Bürgerhäuser. Nach der Mittagspause steht schon das nächste Highlight Cottbus auf dem Programm. Der Branitzer Park mit seinem Schloss, den Mondbergen, Wasserpyramiden und der Wolfsschlucht, wurde vom Fürsten Pückler in Auftrag gegeben und beherbergt dessen letzte Ruhestätte. Anschließend Freizeit bis zum Abendessen im Hotel.
  • 3. Tag | Heute unternehmen Sie eine interessante Rundfahrt durch die ehemalige Braunkohle-Tagebau-Region der Oberlausitz. Tiefe Wälder und naturnahe Heide- und Teichlandschaften kontrastieren mit Gebieten, deren Erscheinungsbild einst durch die Braunkohle- und Energiegewinnung geprägt wurden. Bergbaufolgelandschaften wechseln sich ab mit großräumigen, landwirtschaftlich genutzten Flächen oder malerischen Parkanlagen. Heute sind Visionen und Konzepte zur Wiederbelebung der Landschaft angesagt. Wir erkunden interessante Stationen in diesem „Fürst-Pückler-Land“, bestaunen einen ehemaligen Braunkohlentagebau ganz aus der Nähe und bewundern einmalige Landschaftsgestaltung mit gefluteten Restlöchern, künstlichen Hügellandschaften und neuen Erholungs- und Erlebnisbereichen. Wir machen Halt an den IBA-Terrassen, sind unterwegs am Senftenberger See, entstanden aus einem Tagebaurestloch, bestaunen schwimmende Häuser, durchfahren Orte die umgesiedelt worden sind und besteigen die „Landmarke“. Durch das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft geht es nach Bad Muskau zum Fürst Pückler Park. Gartenkunst, Naturmalerei, Landschaftskomposition: Fürst Pücklers Meisterwerk in Bad Muskau trägt viele Attribute – und das zu Recht. Als der Fürst den Park an der Neiße gestaltete, bediente er sich Stilmittel der Landschaftsmalerei. Vorder-, Mittel- und Hintergrund sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Fürst Pückler gestaltete den Park ausschließlich mit den ureigensten, der Natur abgeschauten Mitteln der Landschaft, indem er die vorgefundene topographische Situation weitgehend beibehielt und die Architektur der landschaftlichen Dimension seines Kunstwerks unterordnete. Zurück in Cottbus werden Sie mit einem schmackhaften Abendessen im Hotel erwartet.
  • 4. Tag | Der Tag heute steht ganz im Zeichen des Spreewalds, eine der ursprünglichsten Landschaften Deutschlands. Zunächst geht es nach Lübbenau. Bei einer Stadtführung durch den historischen Stadtkern von Lübbenau lernen Sie die geschichtlichen und kulturellen Besonderheiten der Stadt kennen. Den ältesten Teil der Altstadt bildet der Schlossbezirk mit dem Schloss Lübbenau und dem im englischen Landschaftsstil angelegten Schlosspark. Unweit vom Schloss befindet sich das quirlige Hafenviertel von Lübbenau mit dem Großen Spreewaldhafen. Die schönste Art, diese ungewöhnliche Region zu erkunden, ist eine Fahrt mit dem Spreewaldkahn. Hier lassen sich je nach Jahreszeit Störche, Kraniche und Fischotter beobachten. Selbstverständlich darf heute auch eine traditionelle Gurkenverkostung mit Möglichkeit zum Kauf nicht fehlen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Cottbus.
  • 5. Tag | Nach einem reichhaltigen Frühstück nehmen wir Abschied von der Lausitz und treten mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an.

Optionen & Sonstiges

Freiplätze Fahrer als 17. Person frei im EZ + 35. Person im ½ DZ Stornierung bis 30 Tage vor Anreise kostenfrei

Termine, Preise & Anfrage

Von Bis Preis im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag  
01.04.2021 31.10.2021 299.00 € 48.00 € Anfragen
Die angebotenen Preise verstehen sich inklusive der aktuell gültigen Mehrwertsteuer. Sollte sich diese ändern, oder eine Bettensteuer / Kulturförderabgabe für den Unterkunftsort eingeführt werden, behalten wir uns eine Anpassung der angebotenen Preise vor.