Erzgebirge

★★★ Oberwiesenthal - DE

Ahorn Hotel am Fichtelberg

Oberhalb Deutschlands höchstgelegener Stadt im Luftkurort Oberwiesenthal im Erzgebirge ist das AHORN Hotel Am Fichtelberg am Südhang gelegen. Auf fast 1.000m Höhe ist das 3-Sterne Superior Hotel in Oberwiesenthal eingebettet zwischen dem Fichtel- und Keilberg, nur 5 Minuten von der tschechischen Grenze entfernt. Alle 351 Zimmer sind mit Dusche/WC, Föhn, Flachbild-TV, Radio, Telefon und kostenfreiem WLAN ausgestattet. Gastronomische Vielfalt erleben Sie im Halbpensionsrestaurant, im höchstgelegenen Steakrestaurant Deutschlands – dem „AZado“ – sowie in der Lobby Bar. Auf 700 qm eröffnet sich eine Wohlfühlwelt mit modernisiertem Schwimmbad und einer großen Sonnenterrasse. Gegen Aufpreis finden Sie in der Saunalandschaft und bei wohltuenden Massageanwendungen Entspannung.

  • Vorgeschlagene Dauer: 5 Tage
  • Ansprechpartner: Oliver Westphal

Leistungen

  • 4xÜbernachtung im komfortablen Doppel- oder Einzelzimmer
  • 4xFrühstück vom reichhaltigen Buffet
  • 3xAbendessen im Hotel vom Buffet mit wechselnden Hauptgängen, vegetarischem Gericht, großer Salatbar und leckerer Dessertvielfalt
  • 1xAbendessen im Hotel vom erzgebirgischen Abendbuffet
  • 1x„Hutzenabend“ nach dem Abendessen mit lokalen Liedern und Geschichten
  • 4xein Getränk zum Abendessen inklusive (Bier, Hauswein oder Softgetränk)
  • 1xganztägige Reiseleitung zur Erzgebirgsrundfahrt
  • 1xEintritt und Führung Frohnauer Hammer mit Vorführung und kleiner Stärkung
  • 1xganztägige Reiseleitung zum Tagesausflug ins Böhmische Bäderdreieck
  • 1xganztägige Reiseleitung zum Tagesausflug ins Vogtland
  • 1xBesuch der Erlebniswerkstatt Musikinstrumentenbau im Vogtland
  • freie Nutzung des Innen-Pools (20 x 10 m) und des Fitnessraums
  • Kurtaxe

Reisebilder

Programmvorschlag

  • 1. Tag | Anreise ins Erzgebirge, Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen im Hotel.
  • 2. Tag | Heute unternehmen Sie eine Rundfahrt durch das östliche Erzgebirge. Spielzeugland, Weihnachtsland, erzgebirgische Volkskunst, Erzbergbau - all das sind Begriffe die sich in vielfältiger Art und Weise mit diesem Landstrich verbinden. Nach der Besichtigung von Oberwiesenthal geht es nach Annaberg-Buchholz. An der berühmten St. Annenkirche erfahren Sie interessantes zur Geschichte von Land und Leuten. Sehenswert sind auch das barocke Rathaus von Annaberg-Buchholz und die Postdistanzsäulen der Stadt. Anschließend besuchen Sie den nahegelegenen Frohnauer Hammer, der zu den bekanntesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten des Erzgebirges zählt. Er ist das älteste Schmiedemuseum Deutschlands (seit 1910), bis 1904 wurden hier Werkzeuge für Bergbau und Landwirtschaft hergestellt. Gemeinsam mit dem Schmied machen Sie sich auf einen Rundgang durch das Hammerwerk, sehen den Hammer in Bewegung und besuchen die Ausstellung der geschmiedeten Erzeugnisse. "En Schmied seine Fraa" führt danach durch das Hammerherrenhaus und zeigt Ihnen ihre Handwerkskunst: das Klöppeln. Ein Stück Speck, ein Kanten Brot und ein deftiger Schluck stärken und wärmen Sie zudem von innen! Entlang der Silberstraße geht es über Marienberg und Olbernhau nach Seiffen. In dem weltberühmten Spielzeugdorf haben Sie Gelegenheit zum Besuch des seit 1953 bestehenden Spielzeugmuseums (ca. 4 € p. P.) oder einer Werkstatt (kostenfrei). Das Museum offenbart dem staunenden Betrachter ca. 3000 Museumsstücke der besonderen Art. Wer Seiffen besucht, wird nicht nur Museen, Schauwerkstätten, Handwerkerbetriebe und Volkskunstgeschäfte vorfinden, sondern auch verschiedene Wahrzeichen des einstigen Zinnbergbaues. Zum Abendessen werden Sie im Hotel erwartet.
  • 3. Tag | Die erste Station auf dem Weg ins Vogtland ist die Erzgebirgsstadt Schwarzenberg. Aufenthalt mit geführtem Stadtbummel und Besuch des Schwarzenberger Schlosses. Weiterfahrt über Eibenstock nach Klingenthal und Markneukirchen. Klingenthal erlangte Bekanntheit durch den Musikinstrumentenbau, als Ferienort im Vogtland und als Wintersportort. Der vogtländische Musikwinkel lockt mit heute noch mehr als 100 Meisterwerkstätten als Zentrum des deutschen Musikinstrumentenbaus. Die jahrhundertealte Tradition präsentiert sich in unterschiedlichsten MusikinstrumentenMuseen. Sie besuchen eine Erlebniswerkstadt in Markneukirchen, wo die Meister ihr Können zeigen und den Gästen Einblicke in ihr Handwerk geben. In einer kurzweiligen Schauvorführung darf jeder Gast selbst Hand anlegen und sich beim Hobeln der Geigen- und Kontrabassdecken oder beim Biegen von Metallrohren versuchen. Entlang der deutschtschechischen Grenze geht es auf schönster Strecke zurück nach Oberwiesenthal. Abendessen und Übernachtung.
  • 4. Tag | Heute besuchen Sie das böhmische Bäderdreieck. Die erste Station ist Karlsbad, einer der schönsten Kurorte mit seinen Kollonaden, Baudenkmälern und Parks, die Sie bei einem geführten Rundgang kennenlernen. Anschließend besuchen Sie die nahegelegene Stadt Loket mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten. Wegen seines Stadtbildes wird Loket auch oft als Böhmisches Rothenburg bezeichnet und bietet mit seiner Burganlage ein tolles Fotomotiv. Anschließend Weiterfahrt nach Marienbad. Bei einem geführten Rundgang durch den wunderschönen Kurort sehen Sie den Goetheplatz, herrlich angelegte Kurparks und Kollonaden und natürlich die berühmte singende Fontäne. Freuen Sie sich auf ein erzgebirgisches Abendbuffet und einen anschleißenden „Hutzenabend“ mit erzgebirgischen Liedern und Geschichten im Hotel.
  • 5. Tag | Nach dem Frühstück treten Sie mir vielen schönen Eindrücken im Gepäck die Heimreise an.

Optionen & Sonstiges

Freiplätze Fahrer als 21. Person frei im EZ + 42. Person im ½ DZ Stornierung Vollstorno bis 6 Wochen vor Anreise kostenfrei

Termine, Preise & Anfrage

Von Bis Preis im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag  
01.01.2018 31.12.2018 219.00 € 40.00 € Anfragen
Die angebotenen Preise verstehen sich inklusive der aktuell gültigen Mehrwertsteuer. Sollte sich diese ändern, oder eine Bettensteuer / Kulturförderabgabe für den Unterkunftsort eingeführt werden, behalten wir uns eine Anpassung der angebotenen Preise vor.